American Football

In den Vereinigten Staaten von Amerika der Nationalsport schlechthin, erobert Football langsam auch Europa und den Rest der Welt für sich.

Es ist ein Sport voller Vorurteile und Missverständnisse. Doch derjenige, der sich damit beschäftigt, merkt schnell, dass es sich um einen sehr strategischen und komplexen Sport handelt, der einen zu Beginn wahrlich überfordern kann! Dabei ist es im Grunde so einfach: Es geht dabei um RAUMGEWINN!

Und zwar um eigenen Raumgewinn zu erzielen bzw. Raumgewinn des gegnerischen Teams zu verhindern.

Natürlich gibt es allerlei Regeln! Doch es ist viel wichtiger, was der Sport zusätzlich vermitteln kann. Dies ist auch der Grund, weshalb wir vom Don-Bosco-Werk uns für ein nie dagewesenes Projekt entschieden haben! Projekt Würzburg Warriors 2014!

Hier wollen wir unseren Jugendlichen nicht nur dieses besondere Sportangebot bieten, sondern wollen ebenso einen Lernprozess fördern, wie es ihn nur beim Football geben kann, der Werte beinhaltet wie z. B. Selbstachtung, Respekt, Disziplin und vor allem TEAMWORK!

Und all das in einem Kontaktsport mit klaren und festen Regeln! Eine weitere Besonderheit beim American Football ist, dass es ein Sport für „Jedermann“ ist. Denn ob groß/klein, dick/dünn oder schnell/langsam, hier gibt es für jeden die richtige Position!

Das Training wird von Coach Alex (Head Coach) und Coach Jan (Assistant Coach) durchgeführt. Hier bekommen die Jugendlichen Probeausrüstungen gestellt, um ein Gefühl für den Sport zu bekommen. Das Training findet immer montags von 19-20 Uhr statt! Dort können sich die Jugendlichen behaupten, so dass sie dann einen Spielerpass bekommen, der auch später die Voraussetzung für eine komplette Grundausrüstung ist!

Zu guter Letzt spielen unsere Warriors 2014 gegen andere lokale Football Vereine, wie den Würzburg Panthers, die ebenso einen großen Kooperationspartner für dieses Projekt darstellen. Nun bleibt nur noch eines … BE A WARRIOR!

 
Zum Anfang springen